Nachdem die beiden Berufseinstiegsbegleiterinnen der Brüder-Grimm-Schule (Frau Zechmeister und Frau von Keitz-Trott) von der guten Resonanz ihrer eigens für Förderschüler zusammengestellten OloV-Ausstellung auf dem gemeinsamen Konferenztag am 21.11.2018 allen Berufseinstiegsbegleiter/innen berichtet hatten, wurde sofort die Nützlichkeit dieser mobilen Ausstellung im Bereich Berufsorientierung deutlich. Schnell wurde danach auch das Interesse der Christian-Andersen-Schule nach Vorstellung dieser Möglichkeit durch den dortigen Berufseinstiegsbegleiter Herr Sauermilch geweckt. Kurzerhand wurde die mobile Ausstellung von den Kolleginnen der Brüder-Grimm-Schule am 29.11.2018 in Fulda übernommen. In dem Ausstellungszeitraum vom 3. bis 10. Dezember 2018 konnten nun die insgesamt 22 Schüler/innen der Hauptstufenklassen H1 und H2 in jeweils zwei Unterrichtstunden sich mit den verschiedenen Ausbildungsberufen, der typischen Berufsbekleidung und den wichtigsten persönlichen Voraussetzungen beschäftigen. Diese Art der lockeren Unterrichtsgestaltung im Fach Arbeitslehre-Theorie hat allen Jugendlichen viel Spaß gemacht.

Positiver Nebeneffekt: Durch die richtige Bearbeitung eines Berufsorientierungsrätsels sowie 2 weiterer Arbeitsblätter mit Fragen/Recherchen rund um das Lexikon der Ausbildungsberufe „BERUF AKTUELL“ (Ausgabe 2018/19) wurde den Jugendlichen im Fach Arbeitslehre gute bis sehr gute Leistungen bescheinigt.

Abschließend möchte sich die gesamte Schulgemeinde der Christian-Andersen-Schule für die spontane Bereitstellung dieser mobilen BO-Ausstellung bei Frau Herchenhein von der Stadt Fulda (Amt für Jugend und Familie) sowie bei den beiden Berufseinstiegsbegleiterinnen Frau Zechmeister und Frau von Keitz-Trott von der Brüder-Grimm-Schule für die Erarbeitung der passenden Arbeitsunterlagen herzlich bedanken.

Hünfeld, 21.12.2018